Wahlpflichtgegenstände

In der 5. Klasse sind für die 6., 7. und 8. Klasse Wahlpflichtgegenstände im Gesamtausmaß von 8 Wochenstunden zu wählen.

Ein WPG ist Wahl.Pflicht.Gegenstand:  

  • W – Wahl erfolgt individuell
  • P – Pflicht in Bezug auf Anwesenheit, Beurteilung, Leistungserbringung, … 
  • G – Gegenstand des WPGs wird den Schülern/innen in Form eines „Vorlesungsverzeichnisses“ bekannt gegeben.

Der Unterricht in Wahlpflichtgegenständen zeichnet sich aus durch  

  • Beteiligung der Schüler/innen an der inhaltlichen und methodischen Gestaltung
  • Studien- und Berufsorientierung
  • Einführung in das vorwissenschaftliche Arbeiten
  • Praxisorientierung

Bei der Wahl ist zu beachten:  

  • Interesse und Schwerpunktsetzung
  • Aufteilung der 8 Stunden auf die einzelnen Klassen 
  • 2 Varianten der Wahl sind möglich:  
    Ein WPG in der 6. und 7. Klasse, ein weiteres WPG in der 7. und 8. Klasse oder
    ein dreijähriges WPG in der 6., 7. und 8. Klasse und ein einjähriges WPG in der 7. Klasse.
  • Auswirkung auf Matura:  
    Zwei und dreijährige Wahlpflichtgegenstände sind als eigenständige Prüfungsgebiete im Rahmen der Neuen Reifeprüfung wählbar.

Organisatorisches  

  • Im Jänner werden die Schüler/innen der 5. Klassen über das Angebot der Wahlpflichtgegenstände informiert. 
  • Anschließend erfolgt die Einwahl der Schüler/innen in die Kurse
  • Ob ein Kurs durchgeführt wird, hängt davon ab, wie viele Schüler und Schülerinnen sich melden und wie viele Kurse an der Schule überhaupt durchgeführt werden dürfen.
  • Nach Festsetzung der Kurse, die tatsächlich abgehalten werden, erfolgt die endgültige Anmeldung.

Angebot (eine Auswahl)

  • Biologie (sezieren, mikroskopieren, Versuche, Exkursionen)
  • Darstellende Geometrie
  • Informatik (auch in Kombination mit DG)
  • Medienarbeit (Film, Fotografie, Radio, Mitarbeit bei Kulturprojekten)
  • Psychologie / Philosophie
  • Naturwissenschaften im Fokus (Psychologie, Mathematik, Physik, Chemie und Biologie werden in Modulen unterrichtet)
  • Theorie des Sports und Bewegungskultur
  • Wirtschaftskunde und Unternehmerführerschein