Maturaklassen besuchen die Firma Haratech

23. Februar 2020

Wie wird aus einer Idee ein Produkt und wie funktioniert 3D-Druck? Um Fragen wie diesen auf den Grund zu gehen, unternahmen Schüler der 8. Klasse (Darstellende Geometrie) am 13. Februar 2020 eine Exkursion zur Firma Haratech (Tabakfabrik). Haratech spezialisiert sich auf die Verarbeitung von Kunststoffen. „Von der Skizze bis zum fertigen Teil passiert alles bei uns“, erklärte der Firmenleiter Manfred Haiberger.

Die Mitarbeiter zeigten uns in drei Workshops die Stationen, die ein Produkt durchläuft: Die erste Station behandelte das Thema der Design- und Produktentwicklung. In der zweiten Station sahen wir “Rapid Prototyping & Manufacturing“ – kurzum: 3D-Drucken, 3D-Scannen sowie Vakuumguss und Modellbau. Bei der dritten Station bekamen wir einen Einblick in die Serienfertigung mit Werkzeugbau (CAM und CNC-Fräsen) und in die Spritzgussteilefertigung.

Dank der praxisnahen Exkursion kennen wir nun den Zyklus, den ein neues Produkt durchlebt.

Mag. Michael Anselm / DG

(AN)

< Zurück zur Übersicht