Kennenlerntage der 1A

04. Oktober 2018

Bericht 1A:

Die Kennenlerntage der 1a aus einer gänzlich anderen Perspektive,
ein O-Bericht von Johanna, Felix und Lea.

Nach gemeinsamen 30 Stunden mit „unseren“ Erstklässlern sind jegliche Berufswünsche im Bereich Kindererziehung verschwunden………… ;-)

Nein, Spaß beiseite: nun sitzen wir 3 erschöpft im Bus und lassen die letzten 1,5 Tage revue passieren. Trotz aller Anstrengung bereuen wir in keinster Weise mitgefahren zu sein. Wir haben viel Schönes erlebt, wie zum Beispiel ein gemeinsames Lagerfeuer am Abend oder nette, die Klassengemeinschaft stärkende Spiele, sowie zahlreiche interessante Gespräche mit den Kleinen. Wir sind sehr froh, so eine liebe Klasse zu betreuen. Sie waren extrem brav und auch unterhaltsam.

Je näher wir wieder nach Linz kommen, desto aufgedrehter werden die Kinder, weil sie sich schon so auf ihre Eltern freuen. Daran merken wir, dass sie doch noch sehr jung und sensibel sind. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Schuljahr mit unserer tollen 1a.

Von Johanna Mausz (5a), Felix Khinast (6a), Lea Lummerstorfer (6a)

Und das knackige Feedback der 1a an unsere 3 VertrauensschülerInnen:

Lea war „sehr liebevoll, hilfsbereit, musikalisch, eine super Teigköchin …..“; 
Johanna bezeichnete die 1a als „cool, fröhlich, spielfreudig, kuschelig……“; 
Felix, unseren Hahn im Korb, empfanden die Kinder als „angenehm ruhig, verständnisvoll, geduldig, lustig……“.

Alle drei Teenager fand die 1a – man höre und staune - „kitzlig“ ?!?Womit einmal mehr bewiesen ist, dass man die besten und schönsten Dinge auf der Welt nicht sehen oder hören kann, sondern nur im Herzen fühlen kann.

In diesem Sinne auch herzlichen Dank an die umsichtige Begleitung durch Frau Prof. Reisenberger.

(RS)

< Zurück zur Übersicht