Elterninfo

17. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern unserer Unterstufenschüler*innen,

sicherlich warten Sie schon ungeduldig auf den stufenweisen Schulbeginn Ihrer Kinder. Ich bin froh, dass ich mir noch ein wenig Zeit gelassen habe, denn erst gestern haben wir an den Schulen wieder neue Informationen vom Ministerium erhalten.

  • Distance learning endet am 14.5.2020
  • Weiterhin gibt es bis zum Schulstart am 18.5 Arbeitsaufträge über MS Teams, die zu erledigen sind.
  • Am Mo, 18.5. beginnen wir mit dem gruppenweisen Schulstart der Unterstufen - Klassen. In Absprache mit den Klassenvorständen Ihrer Kinder wurden die Klassen in zwei Gruppen geteilt.
  • Anschließend finden sie die Gruppeneinteilung. Ihre Kinder werden bereits über MS Teams von ihren Klassenvorständen über die Gruppeneinteilungen in den einzelnen Klassen informiert. Wir halten uns an die Vorgabe des Ministeriums: Blockunterricht: Wochenweise abwechselnd: Montag bis Mittwoch bzw. Donnerstag und Freitag, siehe Anhang. Durch die freien Tage (20.5/21.5. bzw. 1.6./2.6. und 11.6.) ergibt sich auf den ersten Blick ein falscher Wechsel, aber unser Ziel war es, beiden Gruppen gleich viel Unterricht anzubieten, was somit gelungen ist.

 

 

  • Auch an den beiden Zwickeltagen (22.5/12.6.) findet Unterricht statt.
  • Soweit dies möglich ist, findet Unterricht laut Stundenplan statt, bei Bewegung und Sport warten wir noch auf entsprechende Informationen, ob wir Turnunterricht anbieten dürfen, was aus unserer Sicht sehr wichtig wäre.
  • Da es auch unter den Lehrer*innen Risikogruppen gibt, kann es zu Supplierungen/Adaptierungen des Unterrichts kommen.
  • Die „unterrichtsfreien Tage“ der jeweiligen Gruppe sind HÜ - Tage. Diese HÜ - Tage können, wenn unbedingt notwendig, auch in der Schule verbracht werden (wie Betreuungstage), ich möchte aber darauf hinweisen, dass es aus Sicherheitsgründen (Hygiene!) wichtig ist, dass möglichst wenig Kinder gleichzeitig in der Schule sind.
  • Es gibt keinen Nachmittagsunterricht, aber die Möglichkeit der Betreuung (TABE), für die man sich beim jeweiligen Klassenvorstand anmelden muss.
  • Falls Ihr Kind psychisch nicht in der Lage ist, die Schule zu besuchen, gilt es als entschuldigt. Ihr Kind kann den Lernstoff, der in der Schule unterrichtet wird, eigenständig nachholen (so wie wenn ein Kind erkrankt ist und den versäumten Stoff nachholen muss) Bitte informieren Sie verlässlich den Klassenvorstand!
  • Die Schulleitung kann für Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören bzw.für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe im selben Haushalt leben, ortsungebundenen Unterricht anordnen. Hierfür ist die Vorlage eines ärztlichen Attests bzw. einer behördlichen Anordnung über die Quarantäne erforderlich. Die Leistungsfeststellungen können in diesem Fall mittels elektronischer Kommunikation erfolgen.
  • Leistungsbeurteilung: Mitarbeit gemäß §4Abs1 LBVO (so wie immer), alles, was während des Distance Learnings an Arbeitsaufträgen zu erledigen war, zählt zur Leistungsbeurteilung.
    Keine Schularbeit mehr in diesem Schuljahr.
    Bei Verbesserungswunsch des Schülers: Wunschprüfung möglich (so wie immer)
    Achtung: Der Grundsatz, dass zuletzt erbrachten Leistungen das größere Gewicht zuzumessen ist, wird für das laufende Schuljahr außer Kraft gesetzt.
    Frühwarnungen: gemäß § 19Abs.3a SchUG sind - auch online - auszusprechen, wenn noch Fördermaßnahmen zur Vermeidung negativer Beurteilungen möglich sind.
    Aufsteigen mit einem Nicht genügend ist möglich
    .
    Bei mehreren Nicht genügend entscheidet die Klassenkonferenz (da warten wir noch auf Erläuterungen durch das Ministerium)
  • Hygienevorschriften: Einlass in das Schulhaus ab 7:30 Uhr einzeln durch den Haupteingang, Maskenkontrolle durch Lehrpersonen /Schulwarte, Hände desinfizieren bzw. Waschen, Zuweisung des Klassenraumes, mindestens 1 Meter Abstand zwischen den Sitzplätzen, bei uns sind nicht mehr wie 13 Kinder in einem Klassenraum, häufiges gutes Lüften der Räume, möglichst keine Raumwechsel, wenn doch, zum Bsp. Werksaal/Physiksaal, besondere Hygienemaßnahmen , die Lehrer*innen sind besonders instruiert, es gelten spezielle Pausenregelungen, um ein Verdichten am Gang möglichst zu vermeiden.

Ich bin mir sicher, dass sich Ihre Kinder schon wieder auf die Schule freuen! Wir jedenfalls haben uns sehr bemüht, die durchaus anspruchsvollen und oft schlecht und kurzfristig kommunizierten Anweisungen des Ministeriums so gut wie möglich umzusetzen.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Kinder und ich persönlich kann es kaum mehr erwarten, dass sich unser schönes Schulhaus wieder mit Leben füllt!

Falls Sie Fragen haben oder es Unklarheiten gibt, schreiben Sie den Klassenvorständen oder mir, sie können mich auch gerne zwischen 8 und 13 Uhr anrufen. (0732 778170)

Alle meine Informationen entsprechen meinem Wissensstand vom 8.5.2020. Sobald es zu wichtigen Änderungen /Ergänzungen kommt, werde ich Sie umgehend informieren. Bitte schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Homepage!

Alles Gute!

Sylvia Bäck (Direktorin)  

ZUR GRUPPENEINTEILUNG

FORMULAR ZUR MELDUNG DER BETREUUNGSZEIT KW 21/22 (PDF)

(Bs)

< Zurück zur Übersicht