Spitzen Leistungen bei der 45. Chemieolympiade!

TOP Platzierungen

Einige chemieinteressierten Schülerinnen und Schüler von der 4. bis zur 8. Klasse haben auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit genützt, im Freigegenstand Chemieolympiade zu experimentieren und ihr chemisches Wissen zu erweitern. Hier geht es manchmal heiß her, beim Probieren, warum man z.B. Öl nicht mit Wasser löschen sollte. Auch der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz, beim Versuch das größte schwarze Ungetüm entstehen zu lassen.

Kurz vor Ostern gab es dann, für alle die daran teilnehmen wollten, einen schulinternen Wettbewerb aus Theorie und Praxis.

Platz 1: Martin (8B), Platz 2: Moritz (8B), Platz 3: Martin (5A)

Super Leistung! Gratulation!

Da die zwei besten Schüler auf Grund der Matura nicht zum Landeswettbewerb fahren wollten, sind die beiden Nächstplatzierten Martin und Silas eingesprungen. Vielen Dank!

Beim oberösterreichischen Landeswettbewerb der 45. Chemieolympiade am 2.5.2019 mussten die Kandidatinnen und Kandidaten am Vormittag den 3-stündigen Theorieteil und am Nachmittag den 2-stündigen Praxisteil absolvieren. Hier wurde gerechnet, Strukturformeln gezeichnet, Reaktionen vervollständigt, sowie unbekannte Proben analysiert und die exakte Menge Iod in einer Lösung mittels Titration bestimmt.

Am Freitag 3.5.2019 gab es dann interessante Führungen bei den Firmen Borealis und ESIM und im Anschluss daran die spannende Siegerehrung und Preisverleihung mit Buffet. Die beiden Preisträger freuten sich sehr über ihre spitzen Platzierungen, die tollen Buchpreise und Geschenke unserer Sponsoren (POLOPLAST, Thermofischer, ESIM, Boreali) sowie die Anerkennung durch unseren neuen Bildungsdirektor Werner Schlögelhofer, sowie Vertretern von der JKU, der Politik und aus der Wirtschaft. Es mussten daher bei der Entgegennahme der Urkunden und Preise viel Hände geschüttelt werden.

Wir gratulieren unseren beiden Preisträgern Martin und Silas recht herzlich zu ihren spitzen Plätzen beim Landeswettbewerb, sie haben von den 49 Teilnehmern aus ganz Oberösterreich so manche 7. und 8. Klässler hinter sich gelassen!

Rang 11: Martin (5A), Rang 13: Silas (6B)

Bravo!!!

Mag. Sylvia Friedl

PS: Solltest du auch ein großes Interesse an Chemie haben, dann melde dich gleich zu Schulbeginn bei Prof. Friedl, oder deiner Chemielehrerin. Beim Schulinternen Chemieolympiaden-Kurs sind auch blutige Anfängerinnen und Anfänger willkommen, sowie Schülerinnen und Schüler, die einfach nur gerne experimentieren! Die Teilnahme an den Wettbewerben ist freiwillig. Wir freuen uns auf dich!

(FD)

< Zurück zur Übersicht